Willkommen auf der Homepage der Freiwilligen Feuerwehr Scheidegg


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Atemschutz

Wir über uns > Mannschaft > Einheiten

Der Atemschutz in der Feuerwehr

Der Einfachheit halber sprechen wir im Folgenden vom "Geräteträger" - dies soll nicht verdrängen, dass die Zahl der weiblichen Geräteträger stetig steigt.



Bedeutung
Während der Jahre hat sich die Bedeutung des Atemschutzes geändert. Früher nur im Einsatz bei Gebäudebränden wird der Atemschutz heutzutage auch vermehrt eingesetzt bei Chemikalieneinsätzen oder Vorkommnissen mit verminderter Sauerstoffkonzentration.



Schutzwirkung
Der Schutz durch das umluftunabhängige Atemschutzgerät für den Geräteträger besteht darin, dass die Frischluftversorgung unabhängig von der Umgebungsluft aus einem geschlossenen System erfolgt. Somit besteht die Möglichkeit, auch in stark verqualmte oder durch Chemikalien verunreinigte Räume vorzudringen ohne schwere oder möglicherweise tödliche Schädigungen durch Brandrauch oder Atemgifte davonzutragen.

Anforderungen an den Geräteträger
Zusätzlich zur "normalen" körperlichen Eignung, die jeder Feuerwehrmann für den Dienst benötigt, müssen Atemschutzgeräteträger weitere Voraussetzungen erfüllen:

  • Mindestalter 18 Jahre
  • Abgeschlossene Truppmann-Ausbildung
  • Ärztliche Untersuchung durch einen dafür ermächtigten Arzt, um insbesondere den guten Zustand der Atem-, Hör- und Sehorgane festzustellen und die körperliche Eignung (BMI / BodyMassIndex) zu bestätigen
  • Lehrgang für Atemschutzgeräteträger
  • Weiter gehende, regelmäßige Übungen unter Einsatzbedingungen
  • Jährliche Begehung einer Atemschutz-Übungsstrecke


Ausrüstung
Neben der "normalen Einsatzausrüstung" gehören zur Ausrüstung des Atemschutzgeräteträgers noch einige weitere Gegenstände:


Somit kann die Ausrüstung für einen Atemschutzgeräteträger rund 20 kg oder mehr betragen - eine enorme körperliche Belastung.

Je nach Einsatzanforderung besteht die Ausrüstung weiter aus

Atemschutz bei der Feuerwehr Scheidegg
Die Atemschutzgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Scheidegg unter Leitung von LM Jürgen Hermel und LM Christian Roder umfasst derzeit rund 36 Geräteträger.

Neben den erforderlichen Ausbildungen wie Truppmannlehrgang, Lehrgang für Atemschutzgeräteträger wird am Standort die vertiefende Ausbildung durchgeführt. Das Konzept geht dabei weg von der bisherigen, speziellen "Atemschutzübung" hin zur monatlichen Zugübung mit Integration besonderer Aufgaben für den Atemschutz. Damit soll auch die unterstützende Zusammenarbeit der Mannschaft mit dem Atemschutz sichergestellt werden.



Spezielle Themen wie "Absuchen von verrauchten Räumen", "Rettung von Personen über Leitern", "Belüftung von verrauchten Gebäuden" uvm. werden in theoretischen Unterrichtsblöcken zumeist während der Wintermonate vorbereitet und dann im Rahmen der monatlichen Übungen praktisch erprobt. Ebenso finden regelmäßige Übungen mit den Nachbarwehren des Löschkreises sowie mit den Feuerwehren aus dem benachbarten Vorarlberg statt.

In Zusammenarbeit mit den umliegenden Wehren findet jährlich unter Leitung der Freiwilligen Feuerwehr Weiler eine Weiterbildung für die Träger von Chemikalienschutzanzügen statt.

Insgesamt werden bei der Feuerwehr Scheidegg 12 Atemschutzgeräte auf den Fahrzeugen vorgehalten (jeweils 4 Stück auf LF 16/12, LF 20 KatS und TLF 16/25) inklusive der erforderlichen Anzahl an Reserveflaschen und Atemmasken.



Daneben werden auf den Fahrzeugen auch sog. "Flucht- und Rettungshauben" mitgeführt. Diese Masken in Universalgröße verfügen über einen Kohlefilter und können bei Rettung aus verrauchten Räumen den zu rettenden Personen zum Schutz vor Rauchgasen über den Kopf gezogen werden.

Hitzeschutzkleidung befindet sich auf dem LF 16/12 bzw. dem TLF 16/25 sowie Chemieschutzanzüge (4 Stück) auf dem LF 20 KatS der Scheidegger Wehr.

Insgesamt fünf Atemschutzgerätewarte sorgen in der eigenen Atemschutzpflegewerkstatt für die regelmäßige Wartung und Überprüfung der Geräte, Lungenautomaten und Masken nach Übung und Einsatz.



News | Wir über uns | Weitere Einsätze | Bürgerinfo | Archiv | Links | Kontakte | Impressum | Site Map


Heute ist . Es ist Uhr. © 2005 - 2017 Freiwillige Feuerwehr Scheidegg - Alle Rechte vorbehalten. | webmaster@feuerwehr-scheidegg.de

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü